Thomas Betschart

Bärenstarker Ministranten-Tag

Minitag 2021 in Oberägeri (Foto: Jacqueline Bruggisser)

Am Sonntag, 12. September, trafen sich schweizweit rund 2100 Ministranten und Ministrantinnen zum dezentralen Minitag.
Auch in Oberägeri kam eine aufgestellte Schar von 30 Ministrantinnen und Ministranten im Hofstettli zusammen. Das Abenteuer begann mit dem spannenden Mini-Werwölflen. Nach dem Ausscheiden gelangten die Minis ins Gummibärenland, wo sie durch die Gummibärchen neue Kräfte erhielten, die sie beim späteren Krimispiel auch dringend brauchten. Dem Mittagessen folgte die Mini-Challenge «Wer kann innerhalb von 30 Minuten den Präses mit den «Zingulums» abheben lassen?», was die Minis-Oberägeri mit Bravur schafften! Anschliessend ging es weiter mit dem Krimispiel. Schon bald war klar, dass Zoé – eine Ministrantenleiterin aus St. Gallen – das berühmte Gallus-Buch für einen Schulvortrag «ausgeliehen» hatte. Erleichtert machten sich die Minis danach über das gespendete Kuchenbuffet her. Zum Abschluss wurde beim Gummibärchen-Geländespiel versucht, möglichst viele Gummibärchen zu bekommen. Diese stehen nun in den Sakristeien von Oberägeri, Alosen und Morgarten, wo sie nach und nach von den diensthabenden Minis mit Genuss vertilgt werden. Ein herzliches Dankeschön den Ministrantenleiterinnen und -leiter, die den Tag vorbereitet und so toll durchgeführt haben.
Jacqueline Bruggisser
Bereitgestellt: 16.09.2021     Besuche: 43 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch