Thomas Betschart

Gereimte Fasnachtspredigt

Fasnachtsgottesdienst 2020<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-oberaegeri.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>180</div><div class='bid' style='display:none;'>2768</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Mit viel Rhythmus und schön laut eröffnete die Papageno Guggenmusik den diesjährigen Fasnachtsgottesdienst.
Die Legorenräte von Dorf, Alosen und Hauptsee zogen würdevoll und begleitet von den Ehrendamen ein. Aber auch im Chor waren die Legoren unschwer an ihren farbenfrohen «Gwändli» zu erkennen. Thomas Betschart fasste die Botschaft des Evangeliums und «dies und das aus dem Kirchenumfeld» in gereimte Form und trug es gekonnt vor. Höhepunkt waren die Verse über Diakon Urs Stierli’s Auto-Verwechslung, vorgetragen wie der Psaltergesang des Stundengebets. Die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher würdigten dieses tolle Erlebnis mit einem langen Applaus. Um rechtzeitig für den Nachtumzug in Sattel bereit zu stehen, blieben die Legorenräte nicht zum anschliessenden Apéro - alle anderen Anwesenden genossen jedoch den süssen Punch und das Ständchen der Papageno.
Jacqueline Bruggisser
Bereitgestellt: 17.02.2020     Besuche: 50 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch