Thomas Betschart

Pfarrei (war) unterwegs in Muri

2019 Pfarrei unterwegs <div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-oberaegeri.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>172</div><div class='bid' style='display:none;'>2592</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

… „im gelobten Land“, wie Urs Stierli, Diakon und Gemeindeleiter, oftmals erwähnte. Er freute sich sehr darauf, der Pfarrei seinen Heimatort zu zeigen. Und das war eindrücklich.
Über 60 Personen machten sich am Morgen auf den Weg, um in zwei Bussen von den beiden „Pauls“ sicher zur Klosterkirche Muri chauffiert zu werden. Den Gottesdienst, der vom Seelsorge-Team Oberägeri gestaltet wurde, feierten wir zusammen mit der Gemeinde Muri. Im Anschluss konnten wir in drei Gruppen viel Wissenswertes sowie einiges zum Schmunzeln über die Entstehung des Klosters erfahren. So soll der imposante achteckige Kuppelbau zum Beispiel einen Blick in den Himmel ermöglichen.
Magenknurrend kamen wir im Restaurant Horben an, wo mit feinem Essen und einem „riesigen Dessert“ dem Hunger wirksam begegnet wurde. Bei einem gemütlichen Spaziergang genossen wir anschliessend die wunderschöne Aussicht ins Freiamt. Pünktlich, wohlbehalten und bei bester Laune kehrten wir schliesslich nach Oberägeri zurück.
Ganz herzlichen Dank dem Pfarreirat für diesen super organisierten und sehr vielfältigen Ausflug.
Jacqueline Bruggisser
Bereitgestellt: 22.09.2019     Besuche: 115 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch