Thomas Betschart

Guggengottesdienst ganz gross

Fasnachtsgottesdienst 2018<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>pfarrei-oberaegeri.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>117</div><div class='bid' style='display:none;'>1662</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Der diesjährige Guggengottesdienst begann mit einer Premiere: Das sehr zahlreich aufmarschierte (Narren)Volk versammelte sich nicht wie üblich in der Kirche, sondern beim Denk-mal, welches Pater Albert und Urs Stierli einsegneten.
Beim Segensgebet wurde deutlich, was der Legor und das Kind grossen und kleinen Menschen heute sagen könnte. Nach der Segnung ging die fasnächtliche Prozession, angeführt von den Papageno, in die Pfarrkirche. Einmal mehr zog Thomas Betschart mit seiner tiefsinnig-witzigen Fasnachtsreimpredigt die Mitfeiernden in den Bann. Herzlichen Dank dir Thomas.
Urs Stierli

Segensgebet Denk-mal
Gott, um deinen Segen bitten wir für den Legor und das Kind,
dass sie uns stets ein „Denk-mal“ für unsere Dorfgemeinschaft sind.

Gott, um deinen Segen bitten wir für alle, die hier vorbei gehen,
dass sie das Lächeln des Legors als Vorbild für ihr eigenes Leben sehen.

Gott, um deinen Segen bitten wir für alle, die diese Skulptur ignorieren,
wecke ihr Interesse am Brauchtum, an der Gemeinschaft und lasse sie es ausprobieren.

Gott, um deinen Segen bitten wir für alle, die wir jetzt stehen hier davor,
lass uns immer wieder staunen wie Kinder und lächeln wie der Legor.

So segne Gott dieses Denkmal:
Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.
Amen.
Bereitgestellt: 05.02.2018     
aktualisiert mit kirchenweb.ch